Ein wenig Infrastruktur

Wenn ihr eine LEGO Stadt bauen wollt, müsst ihr euch auch Gedanken um die Infrastruktur machen. Dazu gehören Straßen, Kurven, Kreuzungen und T-Kreuzungen. LEGO bietet diese vier Optionen als 32×32 Baseplates (Basisplatten) an.

Die 32×32 Baseplates haben eine Breite und Länge von ca. 25cm. 4 Stück im Quadrat machen also ca. 0,25 m² aus. 16 Stück entsprechend 1 m². Wer also eine Stadt plant sollte ausreichend Platz zur Verfügung haben.

Basisplatten haben den Vorteil, dass sie flacher sind als die normalen Platten und den Nachteil, dass sie immer die unterste Schicht eurer Stadt sind, da sich die Basisplatten nach unten mit nichts verbinden lassen.

LEGO bietet aktuell immer Zweiersets Basisplatten an. Im Set 60236 gibt es eine Gerade und eine T-Kreuzung und im Set 60237 eine Kurve und eine Kreuzung.

Solltet ihr euch für die Verwendung von Basisplatten entscheiden, müsst ihr euch als nächstes Gedanken über die Bürgersteige und Bordsteine machen. Ich habe mich entschlossen das dunkle Blaugrau (dark bluish gray) für meine Bürgersteine zu nutzen. Dadurch stimmt es mit der Grundfarbe der aktuellen Baseplates überein.

Die Bordsteine setze ich im hellen Blaugrau (light bluish gray) von den Bürgersteigen und der Fahrbahn ab.

Als Bürgersteig-Platten nutze ich 2×2 Fliesen und für die Bordsteine 1×8 Fliesen. Zum Ausgleichen von Lücken 1×1 und 1×2 Fliesen. Die 2×2 Fliesen werden als Versatz gelegt. Das hat den Vorteil, dass die Übergänge zwischen den Platten immer gut aussehen. Der Nachteil ist, dass das Umstrukturieren der Stadt und der Straßen mit einem höheren Aufwand verbunden ist.