Der Bahndamm – Teil 1

Züge gehören zum City-MOC dazu. Blöderweise gibt es so einiges an das man sich halten muss, wenn man eine Fahrt mit dem Zug um seine Stadt plant. Abstand zwischen den Gleisen, Kurvenradien, die nicht zu den Baseplates passen usw.

Ich habe ein wenig im Internet recherchiert und mein eigenes Konzept für einen Bahndamm erstellt.

Ich verwende für den ersten Entwurf keinen Doppelgleis, sondern nur ein einziges umlaufendes Gleis ohne Weichen oder Kreuzungen. Deshalb können als Grundplatten 16×32 Baseplates verwendet werden, die man über bricklink schon teilweise für 3,- € bis 4,- € beschaffen kann.

In der ersten Ausbaustufe meines Gleises werden 2×8 Plates auf die Grundplatte gebracht. Diese werden im 1×8 Plates ergänzt. Dann folgt die zweite Schicht mit 2×8 Plates, bzw 2×4 Plates. Damit sind wir dann schon in der Schicht für die Schienen angekommen. Die Kosten für so einen Damm belaufen sich dann auf ca. 7,50 € pro 16×32 Baseplate (zzgl. 2x Gerade Schiene).

Im nächsten Beitrag werde ich mich um die 90° Kurve kümmern…